Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Gegenstand des Unternehmens
Gegenstand des Unternehmens ist das Angebot und die Durchführung von Fotoseminaren sowie die Vermarktung von Fotozubehör. Die Erfüllung erteilter und angenommener Aufträge wird von dem Unternehmen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung durchgeführt.

2. Geltungsbereich
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Angebote der der FF-Fotoschule (Frank Fischer). und für sämtliche hieraus resultierenden Verträge mit Frank Fischer und seinen Kunden, unabhängig von Inhalt und Rechtsnatur der angebotenen bzw. vertraglich übernommen Leistungen. Wer sich zu einem der Fotoseminar-Angebote anmeldet oder einen Foto-Zubehör-Artikel erwirbt erkennt diese AGB an.
2.2 Wenn Verträge oder Angebote der FF-Fotoschule schriftliche Bestimmungen enthalten, die von den folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen, gehen die individuell vereinbarten Vereinbarungen diesen AGB vor.

3. Vertragspartner
Vertragspartner für die Fotoseminar und Veranstaltungen, sowie die Foto-Zubehör-Artikel ist die FF-Fotoschule – Frank Fischer.

4. Anmeldung und Einkäufe
Anmeldungen und Käufe im Shop der FF-Fotoschule werden ausschließlich über das Buchungsformular der Webseite angenommen.
Die Anmeldung und der Kauf werden durch die FF-Fotoschule schriftlich oder/und per E-Mail bestätigt. Mit der Bestätigung wird die Zahlung des Betrages fällig.

5. Persönlichkeitsrechte
Im Rahmen der Angebote der FF-Fotoschule werden u.U. Ton- Video-, Film- und/oder Fotoaufnahmen angefertigt, die den Kunden zeigen (u.a. s.g. "making offs"). Der/die Kunden stimmen der Verwendung dieses Materials durch die FF-Fotoschule ausdrücklich zu und verzichtet für diesen Fall auf das Recht am eignen Bild. Entsprechende Widerrufe gegen diesen Punkt bitte bei der Bestellung im Bemerkungsfeld angeben.

6. Widerrufsrecht und Rücktritt durch den Kunden
Die Regelungen zum Widerrufsrecht finden Sie HIER.

7. Rücktritt durch die FF-Fotoschule
Die FF-Fotoschule kann ohne besonderen Grund vom Veranstaltungsangebot zurücktreten. Ein Rücktritt erfolgt insbesondere, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird
Es besteht kein Anrecht der Teilnehmer auf Durchführung einer Veranstaltung
Es besteht kein Anrecht der Teilnehmer auf die Veranstaltungsdurchführung durch eine bestimmte Lehrkraft.
Erstattungen können in der Regel nur per Rücküberweisung erfolgen.
Die FF-Fotoschule haftet in solchen Fällen nicht für entstandene Kosten z.B. für Reise, Übernachtung und/oder Arbeitsausfall.
Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter wird ebenfalls nicht gehaftet.

8. Mindestteilnehmerzahl
Für das Stattfinden Veranstaltung der FF-Fotoschule ist i.d.R. eine Mindestteilnehmerzahl notwendig. Wird die Mindestteilnehmerzahl unterschritten, so findet die Veranstaltung normalerweise nicht statt. Bereits bezahlte Veranstaltungsgebühren werden erstattet oder Alternativtermine angeboten. Darüber hinausgehende Ansprüche der Teilnehmer gegenüber der FF-Fotoschule bestehen nicht. Wenn eine Veranstaltung trotz Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl von der FF-Fotoschule durchgeführt wird so kann die FF-Fotoschule bei gleicher Veranstaltungsgebühr die Veranstaltungsdauer kürzen oder den Veranstaltungsablauf anpassen.

9. Kündigung durch die FF-Fotoschule
Die FF-Fotoschule kann einem Teilnehmer aus wichtigem Grund fristlos kündigen, wenn ein Teilnehmer trotz Ermahnung gegen die Hausordnungen der jeweiligen Veranstaltungsorte verstößt oder den Ablauf einer Veranstaltung stört bzw. die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses aus wichtigen Gründen unzumutbar ist. Bei besonders starkem Fehlverhalten des Teilnehmers bedarf es keiner vorherigen Ermahnung. Bei und nach Ausspruch einer fristlosen Kündigung durch die FF-Fotoschule erfolgt keine Kostenerstattung.

10. Nebenabreden
Sämtliche Änderungen, Ergänzungen und Aufhebungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

11. Inhalte
Sämtliche Inhalte von FF-Fotoschule.de, wie Lehrmaterialien, Handouts, Webseiten, Angebote, Bilder, Videos, Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Jede Form der Kopie oder Weitergabe (auch auszugsweise) ist verboten und wird strafrechtlich verfolgt.
Teilnehmer unserer Fotoevents verpflichten sich 12 Monate im Anschluss an das Event keine eigenen Fotoworkshops / Fotokurse / Fotoreisen kommerziell anzubieten.

12. Haftung
Die FF-Fotoschule haftet für Schäden die mittelbar oder unmittelbar durch die Durchführung einer Veranstaltung der FF-Fotoschule entstehen, nur, wenn und soweit sie von der FF-Fotoschule vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind. Den Nachweis wird im Streitfall der Kunde führen. Ein etwaiges Mitverschulden durch den Teilnehmer vermindert den Anspruch.
Bei ausgewählten Veranstaltungen behält sich die FF-Fotoschule das Recht vor eine Schadensabtrittserklärung durch den Teilnehmer bei der gebuchten Veranstaltung unterzeichnen zu lassen. Dies gilt u.a. für die Sportveranstaltungen outdoor und Veranstaltungen an ungewöhnlichen Locations.

13. Rechtswahl, Allgemeine Geschäftsbedingungen von Kunden
13.1 Neben den individuellen Absprachen und diesen Geschäftsbedingungen der FF-Fotoschule (Frank Fischer) gilt nur deutsches Recht.
13.2 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden entfalten gegenüber der FF-Fotoschule (Frank Fischer) keine Wirkung, selbst wenn die FF-Fotoschule (Frank Fischer) ihrem Einbezug nicht ausdrücklich widerspricht.

14. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Salvatoresche Klausel
14.1 Erfüllungsort ist Hamburg
14.2 Gerichtsstand für alle Klagen gegen die FF-Fotoschule (Frank Fischer) ist Hamburg. Für Klagen der FF-Fotoschule (Frank Fischer) gegen den Kunden ist Hamburg gleichfalls Gerichtsstand.
14.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt, soweit die allgemeinen Geschäftsbedingungen eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen.

Wir haben viele Kunden

Aachen, Augsburg, Bergisch Gladbach, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Erlangen, Essen, Frankfurt am Main, Fürth, Gelsenkirchen, Göttingen, Hamburg, Hamm, Hannover, Heidelberg, Heilbronn, Herne, Hildesheim, Ingolstadt, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Koblenz, Krefeld, Köln, Leverkusen, Ludwigshafen, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Mönchengladbach, München, Münster, Neuss, Nürnberg, Oberhausen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Potsdam, Remscheid, Solingen, Stuttgart, Trier, Wiesbaden, Wolfsburg, Wuppertal, Würzburg