Thomas W. Salzmann

Wachablösung am Schloss in Kopenhagen. Ein Berliner „Steppke“ kann nichts sehen, weil die Erwachsenen davor stehen. Kurzentschlossen legt er sich mit seiner Kamera auf den Boden. Die vielen Beine nimmt er als Rahmen für die Parade. Keine Frage, heute arbeitet er als Pressefotograf.

Für den geborenen Berliner, müssen Bilder Geschichten erzählen. Gerne würzt er das mit einer Prise Humor. Dennoch steht er als langjähriger Journalist für echte und unverfälschte Bilder. Die Technik  zu beherrschen ist für ihn wichtiger, als jede Materialschlacht. Fotografieren könne man notfalls mit einer Teedose, witzelt der Vater von zwei Erwachsen Kindern gerne.

Thomas W. Salzmann, geboren in Berlin, lebt und arbeitet in Bremen. Sein beruflicher Weg führte vom Rundfunk über das Fernsehen und eine Medienagentur zur Fotografie. Er bedient PR- und Werbeagenturen mit Bildern und gibt Fotografie-Coachings für Gruppen und Einzelpersonen für die FF-Fotoschule in Bremen.

Teilen bei:  |   |  Google+ | WhatsApp