#communityprojekt100 - 100 ikonische Streetfotos #1

Ein-Fuß-Gänger auf dem Land

Vor etwa sechs Monaten bin ich, Nadja, vom Knipsen mit dem Handy umgestiegen auf eine Systemkamera und habe das erste Mal so Worte wie ‚Belichtungsdreieck‘, ‚Blendenzahl‘ und ‚Schärfentiefe‘ gehört. Jetzt bearbeite ich das erste Foto in diesem Projekt. Es ist ein Bild aus Paris von Otto Steinert. Der (!) deutsche Nachkriegsfotograph (Lichtbildner) schlechthin. Das muss man erstmal sacken lassen.Nachdem das geschehen ist, lese ich etwa einen Tag immer mal nebenbei über den Herrn Steinert, seine subjektive Fotographie im Allgemeinen und über das Bild mit dem Fuß im Speziellen.

Wie nähert man sich jetzt so einem Thema?

Ich habe mir drei Optionen überlegt, wie das Thema umgesetzt werden könnte. Wo fange ich an? Na, es ist ein Community Projekt, also frag ich dort mal nach einer Priorisierung.

bildschirmfoto_2020-05-28_um_09.43.30.png

Während die Umfrage läuft, ist Zeit, die Technik zu erarbeiten. Der abgebildete Fuß ist das Fixum in der Gehbewegung. Wählt man also eine etwas längere Verschlußzeit, bleibt der Fuß an Ort und Stelle, während der Rest des Körpers in Bewegung ist. Die gesuchte Verschlußzeit liegt bei etwa einer Sekunde. Mit ‚Street‘-Blende bedeutet das auf jeden Fall, dass bei viel Umgebungslicht ein Graufilter her muss.

Mit deutlichem Vorsprung gewinnt das klassische ‚Street‘-Motiv die Umfrage. Fange ich also dort an und begebe mich in die nächstgrößere Stadt. Ich wechsle die Perspektive, da sich mein fotographisches Niveau auf einem niedrigeren Level befindet als das des Herrn Steinert.

nasoe_2.jpg

Die Ergebnisse begeistern mich wenig, also ran an die beiden anderen Optionen:

Binnen – also drinnen, für die Süddeutschen – auch interessant, definitiv mit einer Story. Trotzdem nicht das, was ich suche.

nasoe_4.jpg

Bleibt also Buten-Natur und ich komme zu dem Schluß:

Wir haben einen Gewinner! Umgekehrte Helligkeit, ländliches Flair, meine Interpretation von Ein-Fuß-Gänger.

nasoe_1.jpg

Die Teilnahme am Projekt hat mir unglaublichen Spaß gemacht. Ich konnte innerhalb von kurzer Zeit viel lernen. Auch der Austausch mit der Community war sehr hilfreich. Vielen Dank dafür!

Ich wünsche mir für die restlichen Teilnehmer, dass die Community so aktiv bleibt.

Wer sehen möchte, wie sich mein Stil weiterentwickelt, kann das hier tun: https://www.flickr.com/photos/nasoe/. In losen Abständen lade ich etwas hoch. Meist vom Land wink

Hier die Vorstellung des Projekts:

Teilen bei:  |   | WhatsApp