#communityprojekt100 - 100 ikonische Streetfotos #58

Auf einmal war es da, völlig überraschend und total unerwartet.
Als ich das Paket annahm erwartete ich eigentlich auch zwei Bücher, aber keines was mit Fotografie zutun hat sondern mit Elektrotechnik.
Meine Name ist Reiner Girsch, ich bin 45 Jahre jung und steckte gerade mitten in meiner Zwischenprüfung. Nach gut 28 Jahren im Job habe ich mich entschieden etwas neues zumachen.
Ich hörte von dem Projekt, schaute auf meinen Lehrplan und dachte das wird eine willkommene Abwechslung. Also habe ich mich beworben und Frank sagte mir ich sei dabei.
Laut der Liste sollte das Buch eigentlich jetzt um diese Zeit oder sogar noch etwas später kommen.
Doch dann war es da. Ein Blick auf die Liste im Buch und tatsächlich, ich stand als nächster (Nummer 58) in der Reihenfolge. Und noch tiefer als Nummer 82. Also stand also zweimal in der Liste. Naja, jetzt ist es schonmal da also mache ich es dachte ich mir noch als ich im Buch nach meinem Bild suchte.
Okay, eine Dame vor einem Schaufenster, das sollte doch klappen dachte ich mir noch und stellte dann fest das wir bereits Montag Nachmittag hatten und das Buch am Donnerstag wieder in der Post sein muss. Und es waren noch treffen mit der Lerngemeinschaft geplant.
Diese Umständen führten dann dazu das die Frau vor dem Schaufenster doch zu einer guten Herausforderung wurden. Aufgrund des Zeitmangels musste ein Schaufenster hier in der Ortschaft herhalten. Eine Dame wie aufdem Foto welches ja im Jahre 1969 aufgenommen wurde würde ich vermutlich auch nicht finden.
Die Spielgelung hinzubekommen sollte nicht das Problem sein, aber so ein aufgeräumtes Foto wie es in dem Orginal ist ist schon ein Problem. Und dann eben noch die Zeit und der Stil der Klamotten.
Mir fiel meine Nachbarin Bianca ein. Sie näht Nebenberuflich und ich hoffte das sie vielleicht etwas ähnliches hat. Fehlanzeige. Etwas ähnliches hat sie nicht. Dafür aber etwas aus den 60 & 70 Jahren.
Sie bot sich auch als Model an als ich ihr von meiner Idee erzählte und von dem Projekt.
Da Zeit bei mir in diesen Tagen eine große Rolle gespielt hat wollte ich auch die Zeit mit in das Bild nehmen. Als eine Art indirekte Hauptrolle. Das damals und das heute sollte es werden und da ich spiegeln kann kam mir auch direkt die Idee einmal Bianca in der Zeit von und heute und mit den Klamotten von heute zu fotografieren. Und Ihr Spiegelbild sollte die Reise in die Vergangenheit darstellen. Also dort die 60/70er Jahre zeigen.

 

 

yes Unseren Newsletter bekommst Du hier: yes

Und weil ich in der kurzen Zeit kein großes leeres Schaufenster zur Verfügung hatte wurde es hier auch zu einem Gegensatz der der Zeit geschuldet wurde. Am Ende mag ich das Bild, auch wenn es irgendwie weit vom Original ist, aber aufgrund des Zeitmangels bin ich mit der Idee, der Kreativität und dem Ergebnis zufrieden.